Realität 2 Im Spiel

Und dann kam der 11.9.2001 westlicher Zeitrechnung, ein Dienstag, gezählt nach dem Geburtsjahr eines Typen namens Jesus Christus aus Nazareth.

Der Tag, an dem Realität entstand, global und für nahezu jeden, ... und ich, obwohl räumlich weit weg, bin irgendwie mitten drin im Geschehen:

Dienstag 11.9.2001 - World Trade Center - New York City - Vereinigte Staaten von Nordamerika
"Der Beginn einer neuen Zeitrechnung."

Ich erinnere mich an die Worte der Touristikverkäuferin beim Buchen der Reise:
Und da läuft auch gerade ein Spiel, an dem sie teilhaben können. Nein, nein, müssen sie nicht. Wenn sie gewinnen, bezahlen wir ihre gesamte Reise und Publicity gibt's auch. Überlegens sie sich's, ich gebe ihnen auf alle Fälle mal einen Spielplan mit. Es geht da um ein Transformationsproblem. Kreativität ist gefragt. Ja, ja.

Das Spiel läuft also schon länger, es war mir nur nicht bewusst. Doch jetzt bin ich irgendwie mittendrin. Ein Spiel? Mmmmh, ... ich muss ja nicht daran teilhaben, ... und von dem Plan verstehe ich auch nichts.

Das Spiel der Götter Masterplan - © copyright 1988 by Lightmaster
Klick zum Vergrößern


 ... vielleicht finde ich ja jemand der mir das erklärt?

Was ist geschehen? Jemand sagt: "Islamische fundamentalistische Terroristen (4 Gruppen zu je 5 Mann) haben etwa zur gleichen Zeit in den U.S.A. vier Flugzeuge gekapert. Unter dem Opfer ihres eigenen Lebens haben sie zwei davon in die beiden Türme des World Trade Centers New York geflogen, eine in das Pentagon Washington, dem U.S. Verteidigungsministerium, und eine ist im Anflug auf Camp David, dem Sommersitz des U.S. Präsidenten, abgestürzt."

Mir ist sofort klar, dies ist eine neue Realität auf diesem Planeten. Gedanken und Bilder wirbeln durch meinen Kopf:

  

Imagine all the people! Give peace a chance!

Das jüdische Konzept der Vergeltung - Auge um Auge, Zahn um Zahn - als einziges Prinzip wird bei einem Gegner ohne Gesicht scheitern.

 

Ich traure um die unschuldigen Opfer. Christen, Moslems, Juden ... alle friedliebenden Menschen auf der Erde trauern.

Das jüdische Konzept wird also angewendet. Es ist Krieg! Ein Vergeltungskrieg!? Ich liebe den Frieden und kann Krieg nicht als eine Möglichkeit der Konfliktlösung ansehen. Dies ist also das Transformationsproblem auf diesem Planeten. Das Geschehen scheint alten geprägten Handlungsmustern zu folgen, welche für die zukünftige Entwicklung der vorherrschenden Spezies, dem Menschen, wenig tauglich erscheinen. Das Spiel scheint sich also auch!? um die Auflösung des Handlungsmusters der Vergeltung - Auge um Auge, Zahn um Zahn - zu drehen.

Um mich herum ist Frieden. Jemand sagt: "Wir sollten uns intensiver mit dem Problem und dessen Ursachen beschäftigen. Was ist es und wo liegt der Ursprung?"

 Also gut, dann gehe ich es mal an.
zu 11. Nemesis zu 12. Venus zu 13. Ares zurück zu Realität 1 Ankunft



© copyright 1986-1212- by Lightmaster - Web-Autor: Wolfgang F. Lightmaster - Web-Master: Wolfgang F. Lightmaster